Goodbye Vancouver, auf Wiedersehen Kanada!

25. Aug. / Tag 20: Die Koffer sind eingecheckt, unser Flug geht in einer Stunde, so langsam aber sicher müssen wir uns wohl damit anfreunden, dass unser Urlaub heute endet…

Während wir am Gate auf unseren Flug warten, ist noch ein letztes Mal Zeit, ein paar Bilder zu posten.

Die letzten Tage hier in Vancouver waren (wie der ganze Urlaub) voller neuer Eindrücke und ungewohnter Erlebnisse:

 

Nach den Rockies ist der Ampel- und Asphaltdschungel von Vancouver doch erstmal gewöhnungsbedürftig. Doch trotz aller Größe macht es die Stadt uns einfach. Die Infrastruktur ist sehr gut, wir warten nie länger als fünf Minuten auf den nächsten Bus oder unsere SkyTrain (etwa vergleichbar mit unseren S-/U-Bahnen).

Nach einem Tag, den wir fast ausschließlich mit Shopping (und ohne Fotografieren) verbringen, zieht es uns am nächsten Tag nochmal raus in die Natur. Wir machen einen Ausflug auf den Hausberg von Vancouver, den Grouse Mountain.

Dort oben begrüßen uns wieder die Mosquitos, die uns in den Rockies schon so gequält haben. Neben diesen Quälgeistern gibt es dort oben noch ein paar richtige Attraktionen! Zum Beispiel die zwei Grizzlies „Grinder“ und „Coola“, die als Findelkinder hier im einem eigenen Habitat aufgezogen worden sind. In der Zwischenzeit sind die beiden ausgewachsene Männchen. Das folgende Foto ist aus der dreifachen Entfernung aufgenommen, wie die Fotos, die wir in den Rockies von den Schwarzbären gemacht haben … ich bin echt froh, dass wir beim Wandern in den Rockies nicht diesen Jungs begegnet sind, denn die sind mal wirklich groß!

Neben den Grizzlies gibt es noch eine wirklich lustige und actionreiche Holzfällershow und eine Raubvögelpräsentation zu sehen…

 

 

Der Ausblick vom Grouse Mountain ist natürlich auch nicht schlecht. Hier ein Blick über Vancouver – im Vordergrund Downtown mit Hafen und Hochhäusern, der ganze Horizont gehört ebenfalls noch zu Vancouver und den Vororten.

Bei der Rückfahrt mit dem Seabus nach Downtown Vancouver genießen wir nochmal die Skyline.

Unseren letzten vollen Tag in Vancouver verbringen wir in Chinatown und dem Stanley Park.

 

 

 

Den Stanley Park umrunden wir mit gemieteten Fahrrädern, wirklich sehr lustig 🙂

 

 

 

Unseren letzten Abend in Vancouver genießen wir am Strand. Kanada macht uns den Abschied schwer und gibt mit dem letzten Sonnenuntergang nochmal richtig Gas…

Drei Wochen sind jetzt vorbei und die 747 nach London steht in der Zwischenzeit für uns am Gate bereit. Es war eine wunderschöne und erlebnissreiche Zeit für uns in Kanada. Ein richtiges Fazit können wir noch garnicht ziehen, da wir wahrscheinlich zu Hause noch einige Tage brauchen werden, um alle Erlebnisse zu verarbeiten.

Eines können wir aber jetzt schon sagen: Wir haben erst an der Oberfläche gekratzt und in diesem riesigen Land gibt es noch so viel zu sehen, daß wir auf jeden Fall nochmal wiederkommen wollen!

Jetzt freuen wir uns aber natürlich auch wieder auf zu Hause….

Und so sagen wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge:

AUF WIEDERSEHEN KANADA – BIS BALD!

P.s.: Euch allen vielen Dank, daß ihr uns auf der Reise begleitet habt. Vielen Dank für’s Mitlesen und die tollen Kommentare! Wir hoffen, ihr hattet ein bißchen Spaß und wir konnten euer Fernweh anfeuern 🙂

One thought on “Goodbye Vancouver, auf Wiedersehen Kanada!

  1. Und wie! Wirklich eine tolle Reise, die ihr da gemacht habt! Mein Neid ist euch sicher… 🙂

    Wünsche euch einen guten und sicheren Heimflug mit einen guten Filmprogramm!

    Cu on monday R und grüß mir N

    Grüße von K

Keine Kommentare zugelassen.