Immer schön der Reihe nach…

So, wo waren wir stehen geblieben?

Richtig – bei Verkehrsstaus mitten im Nirgendwo! Das war an Tag 5. Aber habe ich da nicht was vergessen?
Holen wir doch erst schnell mal Tag 4 nach:

09. Aug. / Tag 4: Unseren vierten Tag verbringen wir mit Ausflügen in die Nationalparks Yoho und Banff. Das Wetter ist spitze und wir haben den ganzen Tag Sonne. Yoho ist der bisher kleinste Nationalpark auf unserem Programm, was man auch an der einzigen „Stadt“ im Park merkt. Field liegt mitten im Nirgendwo am Fluss und der Station der Canadian Pacific Railway. Viel ist hier wirklich nicht los.

Nachdem wir die dreieinhalb Straßen von Field unsicher gemacht und uns mit einem Snack versorgt haben, geht es weiter zum Emerald Lake. Beim Kanufahren geht’s in toller Kulisse sportlich zu – und einen Sonnenbrand gibt’s als Bonus oben drauf.

Nach einige weiteren Stationen im Yoho N.P. fahren wir abends auf dem Rückweg noch die berühmtesten Seen im Banff Nationalpark an. Es wird langsam spät, aber so schaffen wir es tatsächlich, die Touristenmassen ein wenig zu umgehen und ich kann ein paar nette Photos machen, die doch tatsächlich so aussehen, als wären wir alleine gewesen.

Moraine Lake

 

Moraine Lake

 

Lake Louise

Saumäßig spät, aber glücklich und voller Eindrücke fallen wir danach ins Bett…

One thought on “Immer schön der Reihe nach…

  1. Hi ihr glücklichen Baerengucker;) Die sind ja niedlich… Volker ist neidisch, weil er damals keine gesehn hat umso mehr freut er sich über eure Fotos… Sieht so aus als habt ihr richtig viel Glück und Spass. Geniest das weiterhin und macht schoene Fotos. Die Huskys waren ja auch suess…
    Hier alles gut nur das Wetter nicht!!! Liebe Grusse Ari ud Volker

Keine Kommentare zugelassen.